Unternehmer werden – hast du das Zeug dazu?

von
mit
Kommentare deaktiviert für Unternehmer werden – hast du das Zeug dazu?

Unternehmer werden

Um beruflich in die Selbstständigkeit  zu starten und ein Start –up zu gründen ist im Trend. Immer mehr Menschen wollen die Möglichkeiten nutzen, die ein eigenes Unternehmen bietet. Für die meisten ist es dabei sehr wichtig, die eigene Idee zu verwirklichen und unabhängig zu sein. Kannst du Unternehmer werden? Ich zeige es dir.

Welche Gründung passt zu dir?

Um erfolgreich eine eigene Firma zu gründen, ist es wichtig, das Gründervorhaben zu finden, welches zu dir passt. Denn nur dann kann die Gründung zum Erfolg werden. Um das heraus zu finden sollte man klären, was man wirklich gut kann. Dazu gibt es ein paar Fragen die man sich selbst beantworten sollte.

  • Warum willst du dich selbstständig machen?
  • Was macht dir Spaß und was liegt dir nicht so?
  • Wofür bekommst du besonders viel Anerkennung?
  • Was schätzen andere an dir?

Stelle diese Fragen auch anderen Personen aus deinem nahen Umfeld, denn auch das äußere Bild, wie du auf sie wirkst, ist wichtig für eine möglichst gute Einschätzung zu bekommen.

Die Persönlichkeit zählt


Grundsätzlich kann jeder Unternehmer werden. Neben einem gut ausgearbeiteten Businessplan spielt auch die Persönlichkeit eines jeden Unternehmers eine wichtige Rolle.

  • Risikobereitschaft

Eine Portion Mut gehört zur Grundausstattung eines jeden Unternehmers. Wer willens ist, Risiken einzugehen und auch keine Angst davor hat, wieder und wieder auf sie Nase zu fallen, erfüllt eines der Kriterien.

  • Durchhaltevermögen

Zäh bleiben, hartnäckig am Erfolg arbeiten und nicht aufgeben sind wichtige Stichpunkte, die ein Gründer erfüllen sollte.

  • Selbstvertrauen

Wer nicht an sich und sein unternehmerisches Projekt glaubt, wird keinen Erfolg haben. Schließlich gilt es auf dem Weg zur Eigenständigkeit, Mitarbeiter, Partner und Kunden zu gewinnen und bei ihnen zu überzeugen.

  • Anpassungsfähigkeit

Auf neue Gegebenheiten einzugehen, die Richtung zu ändern und nicht nur Stur zu sein, kann manchmal sehr sinnvoll bei der Unternehmensgründung sein. Trotzdem gilt es, dabei den konsequenten Blick nach vorne nicht zu verlieren.

  • Neugier

Wissensbegierde, Lernbereitschaft und ein Blick über den Tellerrand sind für Unternehmer nicht unwichtig. Es kann helfen eine Idee zu entwickeln und in die Tat umzusetzen.

  • Fokussierung

Zum einen sind die Details wichtig, aber das große Ganze und die Zusammenhänge sollten nicht aus dem Auge verloren werden.

  • Konkurrenzdenken

Die gesamte Wirtschaft ist ein großer Wettkampf, in dem der Eine besser sein will als der Andere.  Ein Unternehmer sollte seine Konkurrenz im Blick behalten.

Drei Rollen eines Unternehmers

Ein Gründer sollte sich immer im Klaren darüber sein, welche Rollen er ausfüllen muss. Denn ist er dies nicht, kann er schnell in Schwierigkeiten geraten. Nach dem berühmten US- Amerikanischen Unternehmensberaters Michael E. Gerber, hat jeder Unternehmer drei Rollen.

  1. Visionär: Er denkt in die Zukunft und hat einen guten Instinkt neue Chancen zu nutzen. Er beobachtet die aktuellen Entwicklungen genau und hat in Bezug auf das Unternehmen viele Ideen.
  2. Fachmann: Er zeichnet sich durch seine hohe Expertise und seinen Erfahrungsreichtum.
  3. Manager: Er ist verlässlich, sorgt für Ordnung und außerdem für effiziente Arbeitsabläufe im Unternehmen.

Ein guter Unternehmer hat von jeder Rolle etwas in sich und entwickelt sich während der Unternehmensgründung weiter. In größeren Unternehmen kommt es auch vor, dass diese drei Rollen auf mehrere Personen im Unternehmen verteilt werden.

Fazit – Jeder kann Unternehmer werden!

Wer wirklich Unternehmer werden will, wird es auch schaffen. Es gilt seine individuelle Form zu finden, genügend Erfahrung zu sammeln, eine vernünftige Grundidee zu haben und ausreichend Zeit einbringen zu können. Unternehmerisches Denken und Handeln ist nichts anderes, als eine Idee zu entwickeln und umzusetzen. Jeder der sich mit dem identifiziert, was er gut macht, wird Erfolg haben.